Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie hier

Auswahl speichernDetails einblenden
SUCHE
KONTAKT

0 2641 / 40 35
info@kfz-ahrweiler.de

Geballte Kompetenz beim ersten „Online-Gipfel“ im Kreis Ahrweiler

Kreishandwerkerschaft vorne mit dabei: Neuer Online-Event unterstützt am 2. April heimische Wirtschaft mit Antworten und Perspektiven

Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Lösungen: Viele Betriebe im Kreis Ahrweiler stehen wegen der Corona-Pandemie mit dem Rücken zur Wand. „Im „Normalfall“ würden wir jetzt im Schulterschluss mit unseren Partnern eine Info-Veranstaltung organisieren, um den Betrieben konkrete Hilfestellung und eine Plattform für den Austausch zu geben. Da ein „echtes“ Treffen aktuell nicht möglich ist, haben wir uns in Kooperation mit der Marketingflotte dazu entschlossen, ein solches Event erstmals in der digitalen Welt umzusetzen“, erläutert Landrat Dr. Jürgen Pföhler.

Beim ersten Online-Gipfel beantworten Experten in einem Live-Talk die brennendsten Fragen der Unternehmen und stehen zudem in verschiedenen Themen-Chats Rede und Antwort. Die Veranstaltung wird im Live-Stream auf Facebook und YouTube übertragen, so dass alle betroffenen Firmen interaktiv am Gipfel teilnehmen können, ohne das Haus oder den Betrieb verlassen zu müssen.

„Mit dem ersten Corona Online-Gipfel bringen wir unserer Wirtschaft im Kreis Ahrweiler eine weitere konkrete Unterstützung und setzen vor allem ein positives Zeichen in dieser schwierigen Zeit – gemeinsam können wir diese Krise meistern!“, ruft Tino Hackenbruch, Leiter der Kreiswirtschaftsförderung zur regen Teilnahme auf.

Gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung des Kreises, werden Vertreter und Experten von Bundesagentur für Arbeit, Jobcenter, IHK, DEHOGA, Kreissparkasse, Volksbank, Kreishandwerkerschaft und Handwerkskammer für die Betriebe live online sein.

„Der digitale Event soll der regionalen Wirtschaft Antworten, Mut aber auch Perspektiven geben“, unterstreicht Mitinitiator Marc Ulrich die Idee hinter der Veranstaltung. Deshalb können Betriebe auch bereits im Vorfeld ihre Fragen und Themen via E-Mail an info@online-gipfel.de einreichen.

Der Online-Gipfel findet am Donnerstag, 2. April um 18 Uhr statt. Alle weiteren Informationen sind unter www.online-gipfel.de erhältlich.